Energieinfos / News
Ölpreis legt weiter leicht zu
Ölpreis legt weiter leicht zu (19.12.2022)

Ölpreis legt weiter leicht zuZum Start in die Handelswoche legen die Ölwerte leicht zu. Letzte Woche wurde die Werte noch von der Nachricht gestützt China wird von den harten Lockdowns abrücken und Wartungsarbeiten an einer US-Pipeline ließen das Angebot kurzzeitig zurückgehen.

Trotz leichter Zugewinne belastet die eher trübe Stimmung die Ölwerte – Rezessionsängste sind schon länger das Gegengewicht zu den immer wieder aufkeimenden, kurzfristigen Anstiegen. Trotzdem rechnen Experten im neuen Jahr eher mit einer Verteuerung des Rohstoffs, gerade in China sieht man hohes Potenzial, durch die strategische Veränderung der Corona-Politik dürfte sich die chinesische Konjunktur in den kommenden Monaten deutlich besser entwickeln als das in 2022 der Fall war. Aber auch die Sanktionen gegen Russland dürften eine Rolle spielen, Russland gehört zum OPEC+ Ölkartell und hat damit auch großen Einfluss auf den Ölpreis. Das westliche Staaten vom Import von russischem Öl weitestgehend absehen, dürfte gerade in Europa zu höheren Preisen führen. Während Russland versuchen wird anderweitig sein Öl zu verkaufen so z.B. dürfte für China und Indien der ein oder andere gute Deal bei rausspringen.

Eine weitere Komponente könnte ebenso ein deutlich erhöhter Bedarf sein, durch den Wegfall der Gaspipelines bleibt die Energieversorgung weiterhin ungewiss insbesondere, wenn sich der Winter von seiner härteren Seite zeigen sollte. Wie die letzte Woche zeigte ist die Mehrheit eben nicht bereit zu frieren und Sparziele wurden klar verfehlt, so sank der Füllstand der Gasspeicher um mehrere Prozentpunkte – so dass der Vorsitzende der Bundesnetzagentur erneut an die Bevölkerungen appellierte doch zu sparen. Viele Gaskraftwerke ließen sich alternativ mit Öl betreiben, aktuell wird dies durch Versorgungsverträge noch verhindert – es würde dadurch allerdings nicht wirklich günstiger und die CO2-Bilanz wäre ebenfalls deutlich schlechter – aber Öl ist leichter zu beschaffen und zu transportieren als Gas.

Zur Stunde liegt das amerikanische WTI bei 75,05 US-Dollar, während Brent mit 79,88 US-Dollar notiert , beide Werte jeweils je Barrel.

Zurück zur Übersicht

Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.